Vorteile und Kosten eines smarthome

 

  Gebäudeautomation (MSR Messen Steuern Regeln)                                                                           

 

 

 

  Gebäudeautomation ist die Gesamtheit von Überwachungs-, Steuer-, Regel- und Optimierungseinrichtungen in Gebäuden. Sie ist damit ein wichtiger Bestandteil des technischen Facilitymanagements. Ziel ist es, Funktionsabläufe übergreifend selbstständig und automatisch nach vorgegebenen Einstellwerten durchzuführen oder deren Bedienung bzw. Überwachung zu vereinfachen. Alle Sensoren, Aktoren, Bedienelemente, Verbraucher und andere technische Einheiten im Gebäude werden miteinander vernetzt. Abläufe können in Szenarien zusammengefasst werden. Kennzeichnendes Merkmal ist die dezentrale Anordnung der Steuerungseinheiten (DDC-GA) sowie die durchgängige Vernetzung mittels eines Kommunikations-Netzwerks oder Bussystems. Gebäudeautomations-Systeme dienen also zur Überwachung und Steuerung und sorgen dafür, dass die Anlagen möglichst effizient und wirtschaftlich arbeiten.

 

     

 

 

 

 

 

SmartHome - "Mini-Gebäudeautomation" in den eigenen vier Wänden

 

 

Unter Smart Home versteht man die intelligente Vernetzung von Haushaltsgeräten, Sicherheitsanwendungen und Unterhaltungskomponenten in den eigenen vier Wänden. Intelligent ist die Vernetzung deshalb, weil sie automatisierte Abläufe ermöglicht, die das Leben vereinfachen. Zum Beispiel morgens nach dem Aufstehen: Musste man früher die Rollläden per Hand hochziehen, nach der richtigen Badezimmertemperatur suchen oder auf den Kaffee warten, übernimmt im Smart Home die Technik diese Schritte. Zudem kann ein vernetztes Zuhause für mehr Sicherheit sorgen: Wer für längere Zeit unterwegs ist, kann Rollläden, Lampen und Musikanlage so programmieren, dass sie zu bestimmten Zeiten an- und ausgehen. Das hält Einbrecher eher fern.

 

Via App haben Sie Ihr vernetzte Zuhause in der Hand. Mit wenigen Einstellungen auf dem Smartphone oder dem Tablet lassen sich Lampen, Jalousien, Heizung und weitere Anwendungen intelligent von unterwegs kontrollieren und automatisieren. Übermittelt werden die Steuerungsbefehle an die sogenannte Home Base. Sie ist die Schaltzentrale im Smart Home und sendet Ihre Anweisungen über eine verschlüsselte Funkverbindung an die jeweiligen Geräte. Gleichzeitig schickt Ihnen die Home Base eine Nachricht auf das Smartphone oder Tablet, falls etwas passiert. So haben Sie nicht nur die Kontrolle über Ihr vernetztes Zuhause, sondern sind auch stets informiert.

 

 

 

Ob Etagenwohnung, Neubau oder denkmalgeschützter Gebäudekomplex - im Prinzip lässt sich jedes Zuhause intelligent vernetzen. Der Grund: Smart Home ist eine funkbasierte Technik, bei der Einrichtung sind also weder aufwändige Verkabelungs- noch Bohrarbeiten vonnöten. Besonders bei Renovierungen und Umzügen ist dies von grossem Vorteil.

 

 

Immer mehr Heizsysteme erlauben einen Fernzugriff via Ap oder bieten zumindest eine normierte Schnittstelle. Damit lässt sich die Heizungsregelung von unterwegs steuern. Beispielsweise kann bei Ankunft auf dem Flughafen die Soll-Raumtemperatur wieder hoch gestellt werden, nachdem die Anlage aus Energiespargründen während der Abwesenheit sinnvoll abgesenkt wurde.

 

 

 

 

 

 

 

FÜR SIE UND UNSER KLIMA

HEIZUNG FACHGERECHT SANIERT